Paramahansa Yoganandas Vision zur Weltharmonie

18. März 2020

Inspiration aus dem Februar-eNewsletter

„In diesem Monat teilen wir inspirierende Zitate von Paramahansa Yogananda mit Ihnen, die seine Vision von Welt-Harmonie, gegenseitigem Verständnis und Freundschaft zum Ausdruck bringen.“

„Obwohl es so scheinen mag, dass wir durch Rasse, Glauben, Farbe, Klasse und politische Vorurteile gespalten sind, so sind wir doch in unserer Seele - als Kinder des einen Gottes - dazu in der Lage, Bruderschaft und Welteinheit zu fühlen…. In unseren Herzen können wir alle lernen, frei von Hass und Egoismus zu sein. Lassen Sie uns für Harmonie unter den Nationen beten, damit sie Hand in Hand durch das Tor einer gerechten, neuen Zivilisation schreiten.“

„Welt-Gemeinschaft, das scheint eine sehr einfache Formulierung zu sein, aber in diesen beiden Wörtern steckt das Allheilmittel für alle individuellen, sozialen und politischen Übel, die das materielle, geistige, moralische und spirituelle Glück der Welt bedrohen… Nur die Welt-Gemeinschaft kann Hass verbannen und Kriege verhindern. Nur die Welt-Gemeinschaft kann dauerhaften Wohlstand für die gesamte Menschheit schaffen. Darum sage ich euch, bringt diesen Gedanken der Gemeinschaft in eure Herzen, indem ihr mit Gott in Verbindung tretet… Sobald ihr Gott in eurem Herzen fühlt, werdet ihr die Weltzivilisation voranbringen, wie es noch kein König oder Politiker zuvor getan hat.“

„Ich glaube, dass eine Zeit kommen wird, in der wir bei größerem gegenseitigen Verständnis keine Grenzen mehr haben werden. Wir werden dann die Erde unser Land nennen; wir werden, unterstützt durch einen Prozess der Gerechtigkeit und internationaler Zusammenarbeit, die Güter der Welt selbstlos verteilen, entsprechend der Bedürfnisse der Menschen. Aber Gleichberechtigung kann nicht mit Gewalt hergestellt werden, sie muss aus dem Herzen kommen. Es wäre von größtem Segen, wenn wir eine Völkerverständigung entwickeln würden, durch die wir diese Wahrheit erkennen können.“

„Ich glaube, wenn jedem Bürger der Welt beigebracht wird, mit Gott in Verbindung zu treten (nicht bloß, Ihn mit dem Verstand zu verstehen), dann kann Frieden herrschen, vorher nicht. Wenn ihr Gott erlebt, indem ihr mit Ihm kommuniziert, dann ist euer Herz vorbereitet, alle //Menschen// zu umarmen.“

„Darum, meine Freunde, fasst den festen Entschluss, die Welt wie eure eigene Nation zu lieben und eure Nation zu lieben, wie eure Familie. Mit dieser verständnisvollen Haltung könnt ihr dazu beitragen, eine Weltfamilie auf dem unzerstörbaren Fundament der Weisheit zu gründen.“

Schauen Sie das Video, „Eine verheißungsvolle Vision für die Zukunft: Yoganandas Ziele und Ideale“, in welchem Bruder Chidananda darüber spricht, wie wir dazu beitragen können, eine harmonische Weltzivilisation zu entwickeln, indem wir dabei mithelfen, die Vision Paramahansajis zu verwirklichen, die in den „Zielen und Idealen“ der SRF beschrieben ist. Dieses Video ist ein Auszug aus seinem größeren Vortrag zur Hundertjahrfeier der SRF vom 05. Januar 2020.

Copyright © Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.