Indische Regierung ehrt den 125. Jahrestag der Geburt von Paramahansa Yogananda

21. November 2018

125th Birth Anniversary PY

Die indische Regierung ehrt offiziell den 125. Jahrestag der Geburt von Paramahansa Yogananda (1893) mit einer großzügigen Zuwendung, um die von ihm im Jahre 1917 gegründete Organisation Yogoda Satsanga Society of India (YSS) zu unterstützen. Diese prestigeträchtige Zuwendung spiegelt die zunehmende Wertschätzung für Paramahansa Yogananda als eine der bedeutendsten spirituellen Persönlichkeiten Indiens wider, die einen nachhaltigen Beitrag für Indien und die Welt geleistet haben. Mit dem Zuschuss wird eine Vielzahl an Projekten finanziert, die den segensreichen Einfluss von Paramahansajis Botschaft und Lehre in Indien fördern, wie:

  • Kostenlose Verteilung der Autobiographie eines Yogi und anderer Bücher von Paramahansaji in Englisch und in mehreren bedeutenden indischen Landessprachen – u. a. an Hunderte Bibliotheken und Universitäten;
  • Öffentliche Vorträge von YSS-Mönchen im ganzen Land, einschließlich geführter Meditationen für Studenten und Lehrer an Universitäten wie auch für Fach- und Führungskräfte im öffentlichen und im privaten Sektor;
  • Produktion einer Hörbuchfassung der Autobiographie eines Yogi in den wichtigsten indischen Sprachen;
  • Herausgabe eines Bildbandes über das Leben und die Mission von Paramahansa Yogananda;
  • Herausgabe verschiedener weiterer neuer YSS-Bücher und E-Books über die zeitlose Bedeutung des altehrwürdigen spirituellen Erbes Indiens;
  • Bau neuer wichtiger Gebäude auf dem Campus der YSS- Bildungseinrichtungen in der Stadt Ranchi.

Für die Planung, Umsetzung und Kontrolle der verschiedenen Aktivitäten (s. Fotos unten) hat die indische Regierung einen nationalen Sonderausschuss unter dem Vorsitz des Innenministers Sri Rajnath Singh eingesetzt, einem der höchsten Beamten in der indischen Regierung. Weitere Ausschuss-Mitglieder sind Finanzminister Sri Arun Jaitley, Kultusminister Dr. Mahesh Sharma und andere wichtige Regierungsmitglieder wie auch Vertreter der YSS und SRF.

Wir freuen uns darauf, in den nächsten Monaten mehr darüber berichten zu können, wie sich diese und andere Projekte entwickeln.

YSS people in Delhi Government of India officials   Der Generalsekretär der YSS, Swami Smaranananda, (dritter von links) mit Swami Ishwarananda und Brahmachari Nishthananda bei einem Treffen in Neu Delhi mit hochrangigen Mitgliedern der indischen Regierung: (von rechts nach links) Dr. Mahesh Sharma, Kultusminister; Sri Rajnath Singh, Innenminister; Sri S.S. Ahluwalia, Minister für Elektronik und IT; Sri Piyush Goyal, Minister für Bahnwesen; Sri Bhupender Yadav, Mitglied des Rajya Sabha (Parlament).

 

Ministers   Ranchi School composite  

Swami Vishwananda (rechts), Mitglied des SRF/YSS-Direktoriums, ist vom SRF-Mutterzentrum aus Los Angeles angereist, um an den Treffen mit den Mitgliedern der indischen Regierung teilzunehmen; hier im Gespräch mit dem Kultusminister Dr. Mahesh Sharma.

Konstruktionszeichnungen des Bebauungsplans für die Mehrzweckhalle der YSS-Schule und College für Jungen in Ranchi sowie eines der neuen Gebäude (eingefügt), die durch den Zuschuss finanziert werden.

 

2018 Public Talk Chandigarh 2018 Public Talk Chennai
   
2018 Public Talk Gurugram 2018 Public Talk Pune

Viele Tausende haben bereits die Vorträge besucht und an Meditationen teilgenommen, und mehr als tausend Teilnehmer haben sich in wenigen Wochen für die YSS/SRF-Lehrbriefe angemeldet. Hier werden einige der ersten Vorträge gezeigt, die von YSS-Ordensjüngern (im Uhrzeigersinn von oben links) in Chandigarh, Chennai, Gurugram und Pune gehalten wurden.  

Copyright © Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.