|

Neujahrsbrief 2014 von Sri Mrinalini Mata

»Nehmt euch innerlich vor, euch zu ändern, dann werdet
ihr auch euer Schicksal wunschgemäß ändern können.«

Paramahansa Yogananda

Während wir das neue Jahr willkommen heißen, denken wir alle hier in Gurudeva Paramahansa Yoganandas Ashrams im Gebet ganz besonders innig an unsere weltweite geistige Familie und bitten Gott, Euer Leben mit innerem Frieden und Glück zu segnen und mit Erfolg bei der Verwirklichung Eurer wertvollen Ziele. Wir danken Euch für Eure Festtagsgrüße, für all die Aufmerksamkeiten, die wir in der Weihnachtszeit erhielten, für Eure liebevollen Gedanken und für die vielen Zeichen herzlicher Verbundenheit im vergangenen Jahr. Von ganzem Herzen schätzen wir diese göttliche Freundschaft, die uns mit den Idealen und der ewigen Liebe Gottes und des Gurus vereint.

In diesem Jahr feiern wir am 31. Januar den 100. Geburtstag unserer geliebten Sri Daya Mata. Ihr göttliches Leben hat uns alle berührt. Auch wenn ihre Seele jetzt frei ist in den seligen Sphären des Lichts und der Freude jenseits dieser Welt – die Liebe und Fürsorge mit der sie Gurujis geistige Familie in Ost und West überschüttet hat, ist immer noch fühlbar unter uns. Gurudevas Worte: »Nur die Liebe kann mich ersetzen«, hat sie wirklich gelebt, und durch ihr wunderbares Beispiel werden diese Worte allezeit in unserem Bewusstsein nachhallen. Möge diese Liebe, Daya Matas positive Einstellung und ihr Vertrauen auf Gott Euch in diesem neuen Jahr und immerdar inspirieren.

Am Anfang eines jeden Jahres wird uns der Segen zuteil, unser Leben neu zu beginnen: Wir erhalten die Möglichkeit, unsere edlen Bestrebungen wieder zu beleben und unseren Willen mit Energie aufzuladen, um diese hohen Ziele zu erreichen. Das spornt uns an, unsere Perspektive zu erweitern, indem wir über die Erfahrungen und Verhaltensmuster der Vergangenheit hinausblicken, um dann mit neuer Begeisterung das Potenzial zu ergründen, das die Zukunft für uns bereithält. Das Gefühl der Sicherheit, mit dem wir dieser Zukunft freudig, furchtlos und in einer positiven Erwartungshaltung entgegensehen, entwickelt sich, wenn wir unser Leben in dem Einen verankern, der uns in Seinem Bilde erschaffen hat. Gurudeva sagte uns: »Jeder von uns ist ein Kind Gottes. Wir sind aus Seinem Geist geboren – in all dessen Reinheit, Herrlichkeit und Freude. Dieses Erbe ist unanfechtbar.« Wenn wir mit der festen Überzeugung in das neue Jahr eintreten, dass wir keine schwachen Menschen sind, sondern die unbesiegbare Seele, die frei über Geist und Willen herrscht, und wenn wir beharrlich bleiben und die Fähigkeit, weise Entscheidungen zu treffen, nicht aufgeben, können uns weder Gewohnheiten noch Ereignisse den Weg versperren. Dann werden wir erleben, dass selbst Situationen, die uns an die Grenze unserer Belastbarkeit bringen oder in denen es schwer fällt, Verständnis zu zeigen, uns das geben, was wir brauchen, um tiefer in das eigene Bewusstsein einzudringen und die ganze Kraft der Seele freizusetzen.

Wenn wir Gottes Gegenwart in der Meditation wahrnehmen, wird unser Bewusstsein formbarer, und Sein Licht und Seine Gnade können unerwünschte Verhaltensmuster auflösen. Während wir immer mehr im Gedanken an Ihn leben, fließen Freude und Kraft aus diesem unendlichen Quell in unsere Seele und helfen uns, das Ziel zu erreichen. Dann sind wir auch fähig, Gurudevas Worte besser zu verstehen: »Gott kann alles vollbringen, und ihr ebenfalls, wenn ihr erkennt, dass ihr eins seid mit Seinem unermesslichen Wesen.« Durch Euren Glauben und Eure Entschlossenheit könnt Ihr diese Wahrheit verwirklichen und andere Menschen durch Euer erfolgreiches Leben ermutigen.

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein neues Jahr, das erfüllt ist von Gottes Segen.

Sri Mrinalini Mata

Copyright © 2013 Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.    

Shop Bookstore   |   eNews   |     Donate   |   Contact Us   |   Sitemap   |   Audio Video Index   |   Privacy Policy   |   Terms of Use  
Copyright © Self-Realization Fellowship. All Rights Reserved.