|
Ein Neujahrsbrief von Sri Mrinalini Mata 2012
  »Himmlischer Vater, segne mich, damit ich die ganze Saat an geistigen Kräften und Erfolgen, die in mir liegt, aufgehen lasse; dann will ich sie dazu benutzen, Dir Freude zu machen, denn ich liebe Dich mehr als all Deine Gaben.«
 Paramahansa Yogananda
 

 
Paramahansa Yogananda in oval 
NEUJAHR 2012

Voller Hoffnung beginnen wir dieses neue Jahr und senden unserer großen geistigen Familie und unseren Freunden in der ganzen Welt Grüße und Segenswünsche. Dabei richten wir den Blick nach vorn, leuchtenderen Horizonten ent­gegen, die Gott von jeher seinen betenden, pflichtbewussten Kindern versprochen hat. Gemeinsam schreiten wir voran in dem Glauben an das Gute in uns und in anderen sowie mit dem Mut, welcher dem Vertrauen auf Gott entspringt, der unser Leben und die Höherentwicklung der Menschheit in Seinen Händen hält. Wir alle hier in Paramahansajis Ashrams danken Euch von ganzem Herzen für die liebe­vollen Grüße, die wir in der Weihnachtszeit erhalten haben, und für die vielen Zeichen der Freundschaft, die uns das ganze Jahr über erreichen. Jeden Tag beten wir in der Meditation dafür, dass Gott all Eure Bemühungen segnen möge, Eure edlen Ziele und Bestrebungen zu verwirklichen.

In jedem von uns ist der Drang, das göttliche Potenzial unserer Seele auszudrücken – die Weisheit, Kraft, Liebe und Freude, die unsere wahre Natur sind. Auf psychologischer und spiritueller Ebene fühlt man zu Beginn eines neuen Jahres deutlich einen Segen und eine positive Energie. Es ist eine sehr günstige Zeit für Veränderungen, mit vielen Chancen, neue Wege zu bahnen, die zu Erfolg und Erfüllung führen. Und wie viele ungeahnte Möglichkeiten tun sich uns auf, wenn wir erkennen, dass wir keine schwachen Sterb­lichen sind, gebunden an die Vergangenheit oder an Gewohnheiten und Lebensumstände. Vielmehr ist jeder Einzelne von uns eine unvergleichliche Schöpfung Gottes, ausgestattet mit Seinen göttlichen Kräften und mit der Freiheit, das Schicksal nach eigenem Willen zu gestalten.

Gurudeva hat uns daran erinnert, wie beeinflussbar der Geist ist und welch machtvolles Instrument er sein kann, wenn wir unsere Aufmerksamkeit während und nach der Meditation ganz fest auf ein bestimmtes Ziel richten. »Ihr könnt eurem Bewusstsein schon jetzt jede Neigung einflößen«, sagte er uns, »vorausgesetzt, dass ihr eurem Geist einen entsprechenden machtvollen Gedanken eingebt. Dann werden eure Handlungen und euer ganzes Wesen diesem Gedanken gehorchen.« Mögen seine Worte der Zuversicht Eure guten Vor­sätze für das neue Jahr mit Selbstvertrauen und Entschlusskraft erfüllen. Wandelt Eure guten Absichten in Affirmationen um, die ihr verbal und gedanklich mit tiefer Konzentration wiederholt. Auf diese Weise dringen sie in immer tiefere Bereiche des Bewusstseins ein und setzen dabei subtile, aber unaufhaltsame Erfolgs­kräfte in Bewegung, die Eure Bemühungen im täglichen Daseinskampf stärken. Dann wird es Euch gelingen, gute Absichten in Taten umzusetzen, die schöpferische Kraft Eures Willens wohlbedacht zu lenken, und durchzuhalten, bis jedes Hindernis überwunden ist.

All unsere wertvollen Unternehmungen werden fraglos von Erfolg und seelischem Fortschritt begleitet, wenn wir unsere innere Verbindung mit Gottes Allmacht sorgsam pflegen. Hin und wieder geschieht es aber, dass die gewünschten positiven Änderungen uns trotz größter Anstrengungen versagt bleiben. Wenn wir uns dann durch Vertrauen und innige meditative Versenkung empfänglich machen für Seine Hilfe – Seinen immerwährenden verwandelnden Segen –, dann fließt Sein gött­liches Licht in unser Bewusstsein und trägt dazu bei, das aufzulösen, was hinderlich ist: Gewohnheitsmuster und Karma aus der Vergangenheit. Wahres Glück wird uns ganz von selbst zufallen, wenn wir unser Leben mit Ihm in Einklang bringen und unsere Fähigkeiten in Übereinstimmung mit Seinem Willen einsetzen, indem wir – selbst in kleinen Dingen – Seine Güte und Seine Fürsorge für jede Seele zum Ausdruck bringen. Ich bete darum, dass Ihr in diesem neuen Jahr die Realität der Gegenwart Gottes und Seiner ermutigenden Liebe fühlen mögt. Sie verbindet uns in großen wie in kleinen Dingen mit all den anderen Herzen, die Schutz suchen in Seinem grenzenlosen Wesen.

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein glückliches neues Jahr, erfüllt mit dem unermesslichen Segen Gottes.

Mrinalini Mata's Signature 

Copyright © 2011 Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.    

Shop Bookstore   |   eNews   |     Donate   |   Contact Us   |   Sitemap   |   Audio Video Index   |   Privacy Policy   |   Terms of Use  
Copyright © Self-Realization Fellowship. All Rights Reserved.