|

Weihnachtsbotschaft 2017 von Bruder Chidananda

 

»Feiert während der Weihnachtszeit die Geburt Christi in der Wiege eures Bewusstseins. Fühlt im Herzen Seine Unermesslichkeit, die die Natur und den weiten Raum erfüllt und sich in der allumfassenden Liebe offenbart.«

Paramahansa Yogananda

 

 

Mögen das Licht und die Freude der heiligen Weihnachtszeit Euer Herz mit einer neuen Wahrnehmung der Liebe Gottes erfüllen und mit der Überzeugung, dass diese Liebe in Eurem eigenen Leben und in der Welt als verwandelnde und einigende Kraft wirkt. Jeder von uns kann auch in einer Zeit äußerer Festlichkeiten diesen heiligen inneren Bereich fühlbar erleben, wenn wir uns intensiv bemühen, unser Herz für die göttlichen Eigenschaften zu öffnen, die der geliebte Herr Jesus uns so beispielhaft vorgelebt hat; und besonders dadurch, dass wir tief meditieren – wie unser Guru uns dringend geraten hat –, damit wir die allumfassende Liebe Christi und sein Licht in unserem eigenen Bewusstsein empfangen können. Wenn wir dieses Ziel mit vereinter Hingabe anstreben – wo immer wir auch in der Welt sein mögen –, werden wir in dieser heiligen Jahreszeit den wahren Segen der Weihnacht vollkommen in uns aufnehmen.

Durch Jesus Christus und andere große Seelen offenbart sich Gott in menschlicher Gestalt in dieser Welt, um unsere Freuden und Sorgen mit uns zu teilen, um uns in unseren Kämpfen voller Mitgefühl zur Seite zu stehen und damit wir durch ihr gutes Vorbild lernen, unser eigenes göttliches Erbe zurückzugewinnen. Guruji hat es so ausgedrückt: »Die wahre Weihnachtsfeier besteht darin, in unserem eigenen Bewusstsein die Geburt des Christusbewusstseins zu erleben.« Dieses Weihnachtsfest kann ein neuer Beginn für Euch werden, sodass Ihr aus dem Traum, schwache menschliche Wesen zu sein, erwacht und die Realität erkennt: die angeborene Göttlichkeit Eurer Seele. Alle begrenzenden Gedanken und Gewohnheiten, die Euren Fortschritt hemmen, sind trügerische Träume, die Eurem Bewusstsein von der Maya aufgezwungen werden. Sie können sich durch die Kraft Eures freien Willens und durch Gottes Gnade auflösen, wenn Ihr geduldig und beharrlich dem bewusstseinserweiternden Weg der Demut, der Liebe und der Gottverbundenheit folgt, den Christus und die Großen Meister gewiesen haben. Wenn Ihr auf Gott vertraut und Herz und Geist von Befürchtungen und Sorgen befreit, wird Euer Bewusstsein durchdrungen von Ruhe und dem Frieden Christi – dann fühlt Ihr mit innerster Gewissheit Gottes Beistand und Sein allheilendes Licht. Und jedes Mal, wenn Ihr Euch bemüht, Liebe und Güte auf andere auszustrahlen, indem Ihr das Gute in ihnen seht und fördert und – wie Jesus – voller Freude anderen selbstlos dient, werdet Ihr das innere Glück und die Verbundenheit mit dem Unendlichen entdecken. Darauf bezog sich Paramahansaji, als er sagte: »Jeder gute Gedanke ist eine verborgene Wohnstätte Christi.«

Der universale Christus lebt in uns, wenn wir danach streben, in unserem Leben göttliche Eigenschaften widerzuspiegeln. Wollen wir jedoch die ganze Fülle dieses unendlichen Bewusstseins wirklich erleben, müssen wir im Innersten unserer Seele den heiligen Tempel schweigender Gottversunkenheit betreten, wo wir fühlen können, wie die verwandelnde Kraft Seiner Liebe unser ganzes Wesen durchdringt. Es war diese innere Verbindung mit dem Himmlischen Vater, aus der Christus die Kraft und den Mut schöpfte, seine Mission zu erfüllen, und aus der ihm eine Liebe erwuchs, die über alle irdischen Begrenzungen hinausging. Jede Seele, die beginnt, diese göttliche Gegenwart im Inneren zu fühlen und die Gott in allen Dingen sieht, vereint sich ganz bewusst mit dem großen Licht des Christusbewusstseins, in dem Jesus lebte – einem Licht, das die Macht hat, tiefere Harmonie und Güte in der Welt zu verbreiten, indem es immer mehr Seelen den Weg in die selige Umarmung göttlicher Liebe weist.

Möge Gott Euch und Eure Lieben an diesem Weihnachtsfest mit der Wahrnehmung dieser göttlichen Liebe segnen.
Bruder Chidananda

Copyright © Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.