|
Sicherheit in einer unbeständigen Welt

Auszüge aus den Schriften Paramahansa YoganandasDie Erde

 

 

Warum so viele Kriege und Naturkatastrophen?

Unerwartete Naturkatastrophen, die große Verwüstungen und Verluste an Menschenleben zur Folge haben, sind keiner »höheren Gewalt« zuzuschreiben. Solche Katastrophen sind das Ergebnis menschlicher Gedanken und Handlungen. Jedes Mal, wenn der Schwingungsausgleich zwischen Gut und Böse in der Welt durch die Anhäufung Verderben bringender Schwingungen – ein Ergebnis des falschen Denkens und Handelns der Menschen – gestört wird, gibt es Verwüstungen, wie wir sie kürzlich erlebt haben. ...

Kriege entstehen nicht durch schicksalhaften göttlichen Eingriff, sondern durch die weitverbreitete materielle Selbstsucht. Verbannt allen Egoismus aus dem persönlichen und öffentlichen Leben, aus Industrie und Politik – und es wird keine Kriege mehr geben.

lotus gold left

Die chaotischen Zustände in der heutigen Welt sind das Ergebnis einer Lebensweise, die auf gottlosen Idolen beruht. Einzelpersonen sowie ganze Nationen können vor einer völligen Vernichtung bewahrt werden, wenn sie nach den göttlichen Idealen der Brüderlichkeit, der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des internationalen Austausches irdischer Güter und Erfahrungen leben.

lotus gold left

Ich glaube an eine Zeit, wo wir größeres Verständnis füreinander und keine Grenzen mehr haben werden. Dann werden wir die ganze Erde als unser Heimatland betrachten; und wir werden aufgrund einer internationalen Gesetzgebung die Güter der Erde selbstlos verteilen, so wie die Menschen sie brauchen. Doch Gleichheit kann nicht durch Gewalt eingeführt werden; sie muss aus dem Herzen kommen. ...Wir müssen jetzt mit uns selbst anfangen. Wir sollten uns bemühen, den göttlichen Meistern nachzueifern, die immer wieder auf die Erde kommen, um uns den richtigen Weg zu weisen. Wenn wir uns gegenseitig lieben und klares Denken bewahren, wie sie es uns gelehrt und vorgelebt haben, kann der Frieden Wirklichkeit werden.

lotus gold left

Was am meisten dazu beitragen wird, das Leiden der Welt zu lindern – mehr als finanzielle Hilfe, Wohnungsbau oder andere materielle Mittel -, ist die Meditation, sodass wir anderen das Gottesbewusstsein vermitteln können, das wir selbst fühlen. Tausend Diktatoren können nie das zerstören, was ich in mir trage. Strahlt Sein Bewusstsein jeden Tag auf andere aus. Versucht, Gottes Plan für die Menschheit zu verstehen – der darin besteht, alle Seelen zu Ihm zurückzuführen -, und bringt euch in Einklang mit Seinem Willen. 

lotus gold left

Gott ist Liebe; deshalb kann Sein Plan für die Schöpfung nur in der Liebe wurzeln. Bietet dieser einfache Gedanke dem menschlichen Herzen nicht mehr Trost als alle gelehrten Schlussfolgerungen? Jeder Heilige, der ins Herz der Wahrheit vorgedrungen ist, hat bezeugt, dass es einen bestimmten Plan für dieses Universum gibt und dass das Endresultat Schönheit und Freude ist. 



Seien Sie furchtlos und sorgenfrei durch den Glauben an Gott!  

Lichtstrahlen im WaldGott ist der einzige Hafen, in dem wir vor den Stürmen dieser Welt sicher sind. Suche mit der ganzen Glut deines Herzens Zuflucht bei Ihm. Durch Seine Gnade wirst du höchsten Frieden und ewigen Schutz erfahren. In Ihm habe ich die Freude meines Lebens und die unbeschreiblichen Segnungen meines Daseins gefunden; und ich habe auf wunderbare Weise erfahren, dass Er überall und in mir ist. Ich möchte, dass jedem von euch diese Erfahrung zuteil wird. 

lotus gold left

Der Yoga lehrt, dass dort, wo Gott ist, kein Furcht und keine Sorgen Einlass finden. Der fortgeschrittene Yogi kann inmitten einer zusammenbrechenden Welt fest und unerschütterlich dastehen. Er fühlt sich sicher in der Erkenntnis: »Herr, wo ich bin, musst auch Du hinkommen.«

lotus gold left

Furchtlosigkeit bedeutet Glauben an Gott: Glauben an Seinen Schutz, Seine Gerechtigkeit, Seine Weisheit, Seine Gnade, Seine Liebe und Seine Allgegenwart....

Durch Furcht verliert der Mensch die Unantastbarkeit seiner Seele. Furcht unterbricht das harmonische Wirken der Natur – der Quelle innerer göttlicher Kraft – und verursacht viele körperliche, geistige und seelische Störungen...Anstatt sich Sorgen zu machen, sollte man positiv denken und innerlich immer wieder sagen: »Deine Liebe und Dein Schutz sind meine feste Burg, in der ich mich geborgen fühle.«

lotus gold left

Ob ihr euch im afrikanischen Dschungel oder im Krieg befindet, ob ihr von Krankheit oder Armut verfolgt werdet, sprecht mit tiefer Überzeugung zu Gott: »Ich fahre im Panzerwagen Deiner Gegenwart über das Schlachtfeld des Lebens. Ich bin beschützt.« Es gibt keine andere Sicherheit. Wendet gesunden Menschenverstand an und vertraut ganz auf Gott. Ich schlage euch nichts Exzentrisches vor; ich dringe nur in euch, immer wieder zu sagen, ganz gleich, was geschieht: »Herr, Du allein kannst mir helfen!«

lotus gold left

Wende dich mit all deinen Problemen an Gott. Lass es nicht zu, dass dein Mut und dein scharfer Verstand wie gelähmt sind, wenn plötzlich überwältigende Schwierigkeiten wie eine Lawine auf dich zukommen. Halte deine Intuition wach und gebrauche deinen gesunden Menschenverstand; vertraue auf Gott und versuche mit allen Mitteln, einen Ausweg zu finden, dann wird es dir gelingen. Alles wird schließlich ein gutes Ende nehmen, denn hinter der Oberfläche der widersprüchlichen irdischen Erfahrungen verbirgt sich die Güte Gottes. 

 

Halten Sie sich in Zeiten der Dunkelheit an die liebende Führung Gottes!  

Macht Gott den Herrn zum Hirten eurer Seele. Macht Ihn zu einem Scheinwerfer, der Licht in die dunklen Gassen eures Lebens bringt. Er ist der Mond in der Nacht eurer Unwissenheit. Er ist eure Sonne in den Stunden des Wachseins. Und er ist der Polarstern auf den dunklen Meeren menschlichen Daseins. Lasst euch von Ihm führen! Mit der Welt wird es ständig aufwärts und abwärts gehen. Wohin sollen wir uns wenden, um den richtigen Weg zu finden? Nicht auf unsere Vorurteile sollten wir hören, die durch unsere Gewohnheiten und durch unsere Umgebung, durch den Einfluss unserer Familie, unseres Landes und der Welt entstehen, sondern auf die leitende Stimme der Wahrheit im eigenen Innern.

In jedem Augenblick denke ich allein an Gott. Ich habe mich dem Herrn von ganzem Herzen anvertraut und lasse mich geistig von Ihm führen. Ich lege Ihm, dem Ewigen, meine Liebe und Hingabe zu Füssen. Vertraut niemand anderem als Gott. Und dann vertraut aufgrund der inneren göttlichen Führung denen, die Sein Licht offenbaren. Dieses Licht leitet mich. Dieses Licht ist meine Liebe, dieses Licht ist meine Weisheit. Und Er sagt mir, wie Seine Kraft jetzt und immerdar siegen wird.

Ich hatte mir große Sorgen wegen dieses Krieges gemacht (gemeint ist der 2. Weltkrieg). Doch ich erhielt großen Trost, als ich betete: »Herr, ich kann dies gar nicht beurteilen. Du bist der Richter der Menschheit und aller Nationen. Du kennst ihr Karma. Und was Du entscheidest, das ist auch mein Wunsch.« Dieser Gedanke befreite mich sogar von meiner Sorge um Indien, denn ich weiß, dass Gott es beschützen wird. Wir müssen lernen, uns mehr auf das Urteil des Herrn zu verlassen. Und das kennt man erst zum Ende eines jeden Aktes, der zu diesem Weltendrama gehört. Während des Krieges mag man Sein Urteil nicht verstehen. Schließlich aber werden wir erkennen, dass Seine Hand während dieses Konfliktes mit im Spiel war. Das unmittelbare Ergebnis und das, was sich danach ereignet, wird Sein Urteil verkünden und dem Karma entsprechen, das jede Nation und jeder einzelne Mensch in dem jeweiligen Land erworben hat. Aus der Feuersbrunst dieses Krieges wird eine bessere Welt entstehen. Vergesst dies nicht: Brutale Gewalt ist nie der endgültige Sieger. Ihr werdet erleben, dass Gottes Kraft siegreich aus diesen Krieg hervorgehen wird.

 

Was ist die geistige Einstellung zur gegenwärtigen Situation der Welt?  

Die jetzige Weltkrise ist dem aufsteigenden Dwapara-Yuga zuzuschreiben; wenn die Welt besser werden soll, muss das Böse ausgetrieben werden. Die Kräfte des Bösen werden sich selbst zerstören, und die rechtschaffenen Nationen werden überleben. Der Konflikt zwischen Gut und Böse besteht seit Anbeginn der Zeit. Während die Welt sich nun im Dwapara-Yuga, dem elektrischen oder atomaren Zeitalter, höherentwickelt, ist nicht nur die wachsende Kraft des Guten am Werk, sondern auch eine zunehmende Kraft der Zerstörung – weil jene Menschen, die zu habgierig werden und Macht verlangen, die Technik missbrauchen. Gemäß dem Einfluss des Dwapara-Yuga entwickelt sich die Technik schnell weiter und ermöglicht der Bevölkerung einen höheren Lebensstandard. Doch dieser Fortschritt schafft auch eine größere Kluft zwischen den Erfolgreichen und den Erfolglosen. Dadurch entstehen Eifersucht und soziale, wirtschaftliche und politische Unruhen.

Ich glaube an eine Brüderlichkeit unter den Menschen, die auf gegenseitiger Liebe, Verständigung und Zusammenarbeit beruht. Alle wertvollen Ziele und hohen Ideale sollten durch geistiges Beispiel und gute Methoden in der Welt bekannt gemacht werden, nicht durch brutale Gewalt und durch Krieg. Politische Macht ohne geistige Grundsätze ist gefährlich. Wenn ich von geistigen Grundsätzen spreche, meine ich damit nicht die Dogmen bestimmter Religionen – die ebenfalls zu Zwist führen können –, sondern Dharma, die allgemeingültigen Gesetze der Rechtschaffenheit, die zum Wohl der ganzen Menschheit beitragen. Manchmal allerdings ist ein gerechter Krieg nötig, um eine weitere Verbreitung des Bösen zu verhindern. Sie können einem wilden Tiger keine Predigt über Gewaltlosigkeit und Freundschaft halten, denn er wird Sie töten, noch ehe Sie ihm Ihre Philosophie erklärt haben. Einige menschliche Übeltäter sind ebenfalls nicht empfänglich für vernünftige Argumente. Jeder, der einen Angriffskrieg vom Zaun bricht, so wie Hitler, wird verlieren. Und wer gezwungen ist, einen gerechten Krieg gegen das Böse zu führen, wird gewinnen. Gott entscheidet, ob ein Krieg gerecht ist oder nicht.

lotus gold left

Ich prophezeie aber Folgendes: Die Welt wird nicht untergehen! Fürchtet euch nicht. Vertraut auf euren Vater. Er wird euch beschützen, wenn ihr Seine Ideale befolgt und an Ihn glaubt. Es geht aufwärts mit uns. Die 1200 Jahre des materialistischen Zyklus sind vergangen und ebenfalls 300 der 2400 Jahre des Atomzeitalters. Danach kommt das mentale und dann das geistige Zeitalter. Es geht nicht abwärts mit uns. Ganz gleich, was geschieht, der GEIST wird siegen. Das prophezeie ich. …Alle, die in einem Angriffskrieg die Atombombe gebrauchen, werden durch die Bombe umkommen. Ich weiß aber, dass in den Herzen der Amerikaner und Inder keine Neigung zur Gewalt besteht. So wie Hitler trotz seiner großen Macht zu Fall gekommen ist, so wird auch jeder andere Diktator, wo immer er sein mag, untergehen. Dies sage ich voraus.

lotus gold left

Meine Brüder und Schwestern in aller Welt! Vergesst bitte nicht, dass Gott euer Vater ist und dass es nur einen Gott gibt. Wir alle sind Seine Kinder, und als solche müssen wir wirksame Mittel finden, um uns gegenseitig in körperlicher, geistiger, finanzieller und seelischer Hinsicht zu helfen und ideale Bürger der Vereinigten Staaten der Welt zu werden….

Wenn sich jede Seele über die kleinlichen Meinungsverschiedenheiten erhebt und wahres geistiges Verständnis zeigt, wird das Elend in der Welt vom Feuer der Erleuchtung verzehrt, und die Menschen werden den allgegenwärtigen Gott erkennen und im Geist der Brüderlichkeit leben.

Erfindungen wie Radio, Fernsehen und Flugreisen haben uns alle näher zusammengebracht als je zuvor. Wir müssen jetzt lernen, dass es kein Asien für die Asiaten, kein Europa für die Europäer, kein Amerika für die Amerikaner usw. mehr gibt, sondern die Vereinigten Staaten der Welt unter Gottes Führung – eine Staatengemeinschaft, in der jedes menschliche Wesen zu einem idealen Weltbürger werden kann und jede Gelegenheit hat, körperliche, geistige und seelische Erfüllung zu finden.

 

Suchen Sie die ewige Liebe Gottes hinter den vergänglichen Schatten der Erde!  

Kein Mensch und auch kein Prophet wird je in der Lage sein, alle Ungleichheiten und Trennungen auf dieser Erde auszulöschen. Doch wenn ihr euch im Bewusstsein Gottes wiederfindet, verschwinden diese Unterschiede, und ihr werdet sagen:

Leben ist süß und Tod nur ein Traum, wenn Dein Lied mich durchdringt. Freude ist süß und Leid ein Traum, wenn Dein Lied mich durchdringt. Gesundheit ist süß und Krankheit ein Traum, wenn Dein Lied mich durchdringt. Ja, Lob ist süß, Tadel ein Traum, wenn Dein Lied mich durchdringt.

Das ist die höchste Philosophie. Fürchtet euch vor nichts. Auch wenn ihr auf einer Welle vom Sturm hin und her geworfen werdet, so befindet ihr euch immer noch im Schoß des Meeres. Haltet immer an dem Bewusstsein fest, dass Gott allen Dingen zugrunde liegt. Seid gleichmütig und sagt euch: »Ich fürchte mich nicht. Ich bin aus der Substanz Gottes erschaffen, ich bin ein Funke vom Feuer des GEISTES. Ich bin ein Atom der Kosmischen Flamme. Ich bin eine Zelle des unermesslichen Körpers des Vaters. ›Ich und der Vater sind eins.‹«

lotus gold left

Legt euch ganz einfach zu Füßen Gottes! Heute ist die beste Gelegenheit, sich Ihm ganz anheimzugeben! ...Deshalb solltet ihr Gott mit der ganzen Kraft eurer Seele suchen... Der Nebel der Täuschung hat sich zwischen uns und Gott gelegt; und es tut Ihm weh, dass wir Ihn aus den Augen verloren haben. Er ist nicht glücklich, wenn Er sieht, wie Seine Kinder so viel leiden müssen – wie sie durch Bomben, schreckliche Krankheiten und schlechte Lebensgewohnheiten umkommen. Es tut Ihm leid, denn Er liebt uns und will uns zurückhaben. Wenn ihr euch doch jeden Abend bemühtet zu meditieren und bei Ihm zu sein! Er denkt so viel an euch. Ihr seid nicht verlassen. Ihr selbst habt euch von eurem wahren SELBST entfernt. Ihr selbst schadet eurem wahren Glück am meisten. Gott ist euch gegenüber niemals gleichgültig.

Der einzige Sinn der Schöpfung besteht darin, euch dazu zu drängen, ihr Geheimnis zu lüften und Gott wahrzunehmen. Er will, dass ihr alles andere vergesst und nur noch Ihn sucht. Habt ihr Ihn einmal gefunden, sind Leben und Tod nicht mehr wirklich für euch. Dann erkennt ihr alle Gegensätzlichkeiten als Traumgebilde während eines Schlafzustandes; sie kommen aus dem ewigen Dasein Gottes und lösen sich wieder in Ihm auf. Vergesst diese Predigt nicht, die Er euch durch meine Stimme verkündet. Vergesst sie nicht. Er ruft euch zu:

»Ich bin genauso hilflos wie du, denn als deine Seele bin ich mit dir an den Körper gebunden. Bevor du dein SELBST nicht erlöst, bin Ich mit dir eingesperrt. Zögere nicht länger, wate nicht im Schlamm des Lebens und der Unwissenheit umher. Komm! Bade dich in meinem Licht!«

lotus gold left

Gott will, dass wir dieser täuschenden Welt entfliehen. Er weint um uns, denn Er weiß, wie schwer es für uns ist, unsere Freiheit in Ihm zu erlangen. Aber ihr müsst nur daran denken, dass ihr Seine Kinder seid. Bemitleidet euch nicht. Gott liebt euch genauso wie Er Christus und Krishna liebt. Ihr müsst euch um Seine Liebe bemühen, denn Er schließt alles ein: ewige Freiheit, endlose Freude und Unsterblichkeit.

lotus gold left

Fürchtet euch nicht vor dem beängstigenden Traum dieser Welt. Erwacht in Gottes unsterblichem Licht! Es gab eine Zeit, da mir das Leben wie ein erschreckender Film vorkam, bei dessen Anblick ich mich völlig wehrlos fühlte, weil ich die darin dargestellten tragischen Ereignisse viel zu ernst nahm. Als ich eines Tages meditierte, erschien ein großes Licht in meinem Zimmer, und Gottes Stimme sprach zu mir: »Wovon träumst du? Schau mein ewiges Licht, in dem die endlosen Alpträume der Welt kommen und gehen. Sie sind nicht wirklich.« Was für ein Trost mir das war! Alpträume, wie schrecklich sie auch sein mögen, sind nichts als Alpträume. Filme, seien sie erfreulich oder aufregend, sind nichts als Filme. Wir sollten unseren Geist nicht so sehr mit den traurigen und erschreckenden Dramen dieses Lebens beschäftigen. Ist es nicht weiser, unsere Aufmerksamkeit auf jene Kraft zu richten, die unzerstörbar und unwandelbar ist? Warum sollten wir uns über die unangenehmen Überraschungen in diesem Film der Welt Sorgen machen? Wir sind nur für kurze Zeit hier. Zieht die Lehre aus dem Drama des Lebens und seid frei.

lotus gold left

Unmittelbar hinter den Schatten dieses Lebens liegt Gottes wundersames Licht. Das Universum ist der unermessliche Tempel Seiner Gegenwart. Wenn ihr meditiert, werdet ihr überall Türen finden, die zu Ihm führen. Und wenn ihr mit Ihm in Verbindung seid, können sämtliche Verheerungen dieser Welt euch nicht diese Freude und diesen Frieden rauben.

Affirmation: »Lass mich im Leben und im Tod, in Krankheit, Hungersnot, Seuchen und Armut immer an Deiner Hand festhalten. Lass mich erkennen, dass ich unsterblicher Geist bin, der von den Wechselfällen der Kindheit, der Jugend und des Alters und von den Umwälzungen in der Welt unberührt bleibt.«

 

Lesen sie mehr zu diesem Thema:

 

Copyright © Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.