|

Schönheit und Freude, Gnade und Zuflucht –
ein Leben in der Gegenwart der Göttlichen Mutter

Auszüge aus dem Weisheitsschatz von
PARAMAHANSA YOGANANDA

 

Divine Mother (from God Talks With Arjuna, copyright Self-Realization Fellowship)Als Gott dieses Universum erschuf, offenbarte Er zwei Ausdrucksformen: die väterliche oder männliche, und die mütterliche oder weibliche. In der Natur schaut ihr die mütterliche Ausdrucksform Gottes, die voller Schönheit, Zärtlichkeit, Sanftheit und Güte ist.

Gold Lotus Long

Gott in Seiner Gestalt als Göttliche Mutter gibt immer acht auf Ihre Menschenkinder, indem Sie durch die liebevollen Herzen aller wahren Mütter für sie sorgt. Das bedingungslose Mitgefühl Gottes kommt in der Mutter zum Ausdruck. Ganz gleich, was ihr Kind auch getan haben mag, die Mutter schenkt ihm ihre instinktive Liebe und Vergebung; dies zeigt uns, dass Gott letzten Endes alle Sünden der Menschen vergeben wird. Das ist der Grund, warum ich Gott nicht als die unerbittliche Gottheit betrachte, als die Ihn einige Propheten darstellen, sondern als Göttliche Mutter, die bereit ist, allen zu vergeben und alle wieder zu sich zurückzuziehen, nachdem die Menschen ihr freiwilliges Umherwandern auf dem mit Irrtümern besäten Weg der Inkarnationen beendet haben.

gold lotus rule

Wie ein eigensinniges Kind solltet ihr stets nach der Göttlichen Mutter rufen, bis Sie endlich sagt: »Nun gut! Was willst du von Mir?« Sie ist so sehr mit Ihrer Schöpfung beschäftigt, dass Sie nicht sofort antwortet. Aber zu dem eigensinnigen Kind, das nicht aufhört, nach Ihr zu rufen, kommt Sie schließlich doch.

Die Göttliche Mutter sehnt sich sehr danach, euch wieder bei sich zu haben; aber zuerst müsst ihr Sie davon überzeugen, dass ihr nur noch nach Ihr verlangt. Ihr müsst dringend und anhaltend nach Ihr rufen; dann lächelt Sie euch zu und kommt sofort. Der Göttliche GEIST kennt keine Voreingenommenheit; die Göttliche Mutter liebt alle. Und Ihre wahren Kinder danken Ihr für Ihre Liebe und erwidern sie. Ich habe oft beobachtet, welch einen Einfluss etwas menschliche Liebe oder ein wenig Geld auf die Menschen hat, wie es sie glücklich macht. Wenn sie nur wüssten, welche Kraft, welche Freude und welche Liebe sie in der Göttlichen Mutter finden können; sie würden alles andere dafür hingeben.

gold lotus rule

Göttliche Mutter, ich vernahm Deine Stimme im Duft der Rose. Ich hörte Deine Stimme im Flüstern meiner Hingabe. Ich hörte Deine Stimme hinter meinen lautesten Gedanken. Es war Deine Liebe, die durch die Stimme der Freunde zu mir sprach. Ich berührte Dich in der Sanftheit der zarten Lilie.

O Göttliche Mutter, brich durch das Morgenrot und offenbare mir Dein lichtvolles Antlitz. Brich durch die Sonne und offenbare mir Dein machtvolles Antlitz. Brich durch die Nacht und offenbare Dich mir im Antlitz des Mondes. Brich durch meine Gedanken und offenbare mir Dein Antlitz der Weisheit. Brich durch meine Gefühle und offenbare mir Dein Antlitz der Liebe. Brich durch meinen Stolz und offenbare mir Dein Antlitz der Demut. Brich durch meine Weisheit und offenbare mir Dein Antlitz der Vollkommenheit.

Als ich Dich in der Einöde meiner Verlassenheit anrief, brachst Du durch das Morgenrot, um mich mit Deiner Freude zu grüßen. Du tratest aus der geschmolzenen Tür der Sonne hervor, um Deine Kraft in die Poren meines Lebens zu gießen. Du durchbrachst die Nacht meiner Unwissenheit und enthülltest mir Deine silbernen Strahlen beredten Schweigens.

gold lotus rule

Während andere ihre Zeit vergeuden, sollt ihr meditieren. Dann werdet ihr feststellen, dass das Schweigen der Meditation euch etwas zu sagen hat. ... Überall sehe ich den Göttlichen GEIST in der Gestalt einer Mutter. Wenn Wasser gefriert, wird es zu Eis; ebenso kann ich den unsichtbaren GEIST durch den Frost meiner Hingabe zu einer Gestalt gefrieren lassen. Wenn ihr nur die wunderschönen Augen der Mutter sehen könntet, die ich letzte Nacht schauen durfte. Mein Herz ist von ewiger Freude erfüllt. Das kleine Gefäß meines Herzens kann all die Freude und Liebe nicht fassen, die ich in Ihren Augen wahrnahm, als Sie mich anblickte und immer wieder lächelte. Ich sagte Ihr: »Ach, die Menschen glauben gar nicht, dass es Dich gibt!«Und die Göttliche Mutter lächelte. »Dabei bist Du allein wirklich, und alles andere ist unwirklich«, sagte ich, und die Göttliche Mutter lächelte wiederum. Dann betete ich: »O Mutter, werde Du für alle Menschen zu einer Wirklichkeit.«

gold lotus rule  

Es gibt zwei Arten von Gottsuchern: solche, die dem Affenkind gleichen, und solche, die wie ein Katzenjunges sind. Das Affenkind klammert sich an die Mutter; doch wenn diese hin und her springt, kann es hinunterfallen. Das kleine Kätzchen wird von der Katzenmutter umhergetragen, und wo immer es hingesetzt wird, ist es zufrieden. Das Junge vertraut vollkommen auf seine Mutter. Ich gleiche mehr diesem Kätzchen; ich lege alle Verantwortung in die Hände der Göttlichen Mutter. Doch diese Einstellung beizubehalten erfordert große Willenskraft. Eure Gefühle müssen unter allen Umständen – in Gesundheit oder Krankheit, Reichtum oder Armut, bei Sonnenschein oder grauen Wolken – ruhig und gelassen bleiben. Auch wenn ihr im Kohlenkasten des Leidens sitzt, dürft ihr euch nicht fragen, warum die Mutter euch dorthin gesetzt hat. Ihr vertraut darauf, dass sie weiß, was am besten für euch ist. Manchmal verwandelt sich ein scheinbares Unheil in einen Segen für euch. ...

Eure düstere Stimmung ist nichts weiter als der Schatten, den die ausgestreckte Hand der Göttlichen Mutter wirft, wenn Sie euch liebkosen will. Vergesst das nie. Manchmal, wenn die Mutter euch liebkost, verursacht Ihre Hand, noch ehe Sie euch berührt, einen Schatten. Treten also Schwierigkeiten auf, denkt nie, dass Sie euch straft. Ihre ausgestreckte Hand, die einen Schatten über euch wirft, enthält irgendeinen Segen; Sie will euch nur näher zu sich ziehen.

gold lotus rule  

Ihr seid auf die Erde gesandt worden, um in Gottes kosmischem Drama mitzuwirken und dann zu Ihm, der eure Heimat ist, zurückzukehren. ... Ich sage Ihm: »Herr, dies ist Deine Vorstellung. Nun gut. Aber ich will keine andere Rolle darin spielen, als Deinen Willen zu tun. Ich werde die Aufgaben für Dich, so schnell ich kann, erledigen und mich dann aus Deinem Schauspiel zurückziehen. Aber ich will auch andere aus diesem täuschenden Drama der Komödien und Alpträume befreien.«  ...

Solange es für euch aber wirklich ist, solltet ihr nur an eines denken – an Gott. ... Schließt die Augen, denkt an Ihn und ruft die Göttliche Mutter aus tiefster Seele herbei. Das könnt ihr jederzeit und überall tun. Ganz gleich, womit ihr gerade beschäftigt seid, ihr könnt euch in Gedanken ständig mit Gott unterhalten. »Herr, ich suche Dich. Ich wünsche mir nichts anderes mehr als Dich allein. Ich sehne mich danach, immer bei Dir zu sein. Du hast mich als Dein Ebenbild erschaffen; und Du bist meine Heimat. Du hast kein Recht, mich fern von Dir zu halten. Sicher habe ich Fehler begangen, denn die Täuschungen Deines kosmischen Spiels haben mich in Versuchung geführt. Doch weil Du meine Mutter, mein Vater und mein Freund bist, weiß ich, dass Du mir vergeben und mich zurückkehren lassen wirst. Ich will zurück nach Hause – zu Dir.«

 

Copyright © Self-Realization Fellowship. Alle Rechte vorbehalten.